Stuttgart
Esslingen am Neckar
Tübingen
Überlingen
Schwäbisch Hall

Fachassistent / Fachassistentin

Land- und Forstwirtschaft

Fortbildungsprüfung

Die Kammer führt zum Nachweis von Kenntnissen, Fertigkeiten und Erfahrungen, die durch berufliche Fortbildung erworben worden sind, Fortbildungsprüfungen nach den Vorschriften des Berufsbildungsgesetzes durch. In der Fortbildungsprüfung hat der Prüfungsteilnehmer die auf einen beruflichen Aufstieg abzielende Erweiterung der beruflichen Handlungsfähigkeit nachzuweisen. Er soll somit qualifizierte berufsspezifische Aufgaben einer Steuerberaterpraxis mit land- und forstwirtschaftlichen Mandaten bearbeiten können. Für diese Prüfungen gelten die Prüfungsordnung und die Rechtsvorschrift für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Land- und Forstwirtschaft.

Die Fortbildungsprüfung erstreckt sich auf folgende Prüfungsgebiete:

1. Steuerrecht
2. Jahresabschlusserstellung nach den Richtlinien des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL-Jahresabschluss)
3. Landwirtschaftliche Betriebslehre
4. Einzelfragen berufsspezifischer Aufgaben in einer Landwirtschaftlichen Buchstelle
a) Landwirtschafte Nutzungen
b) Forstwirtschaftliche Nutzungen
c) Weinbauliche Nutzungen
d) Gartenbauliche Nutzungen
e) Sonstige landwirtschaftliche Nutzungen im Sinne von § 62 Bewertungsgesetz

Der schriftliche Teil der Prüfung besteht aus einer vierstündige Klausur.

Die vorstehend genannten Prüfungsgebiete sind im schriftlichen Teil der Prüfung wie folgt gewichtet:
1. Steuerrecht, ca. 50 % der Bearbeitungsdauer
2. Jahresabschlusserstellung nach den Richtlinien des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL-Jahresabschluss), ca. 20 % der Bearbeitungsdauer
3. Landwirtschaftliche Betriebslehre, ca. 20 % der Bearbeitungsdauer
4. Einzelfragen berufsspezifischer Aufgaben in einer Landwirtschaftlichen Buchstelle, ca. 10 % der Bearbeitungsdauer

Zur Beachtung regionaler Unterschiede ist das Prüfungsgebiet “Einzelfragen berufsspezifischer Aufgaben in einer Landwirtschaftlichen Buchstelle” im schriftlichen Teil der Prüfung auf die Teilbereiche “landwirtschaftliche und forstwirtschaftliche Nutzung” begrenzt. Im mündliche Teil können jedoch auch Fragen zur wein- und gartenbaulichen Nutzung sowie sonstiger Nutzung im Sinne von § 62 BewG geprüft werden.

Die Klausuren der Fachassistenten-Prüfung werden inhaltsgleich von allen diese Prüfung anbietenden Steuerberaterkammern im Bundesgebiet gestellt.

In der mündlichen Prüfung, die je Prüfungsteilnehmer 30 Minuten nicht überschreiten soll und sich auf die vorstehend genannten Prüfungsgebiete ersteckt, soll der Prüfling zeigen, dass er praxistypische und prüfungsgebietsübergreifende Fälle lösen kann.

Zur Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Land- und Forstwirtschaft wird die Teilnahme an einem Seminar empfohlen.

Prüfungstermine

Die schriftliche Fachassistenten-Prüfung findet in der Regel im Frühjahr statt. Die schriftliche Prüfungen der nächsten Jahre wurden wie folgt terminiert (Änderungen jeweils vorbehalten):

Prüfungstermine 
Fortbildungsprüfung Frühjahr 202114. April 2021
Fortbildungsprüfung Frühjahr 202230. März 2022

 

Die mündliche Fachassistenten-Prüfung findet in der Regel Mitte/Ende Juni statt (Änderungen jeweils vorbehalten).

 

Nähere Informationen zur nächsten Fachassistenten-Fortbildungsprüfung:

Fortbildungsprüfung Frühjahr 2021 
Die Anmeldunterlagen für die Fortbildungsprüfung zum/zur Fachassistentin Land- und Forstwirtschaft stehen voraussichtlich ab Mitte Dezember 2020 zum Download bereit.

Weitere Informationen und Filme

Mehr zu den Ausbildungsinhalten, dem täglich Ablauf in der Kanzlei sowie hilfreiche Tipps zur Bewerbung finden Sie sehr anschaulich auf den folgenden Seiten:

Jennifer Hof (ehemalige Gewinnerin der Castingshow Germany’s next Topmodel): Vom Laufsteg in die Kanzlei