19. Verzicht auf Sanktionierung bei verspäteter Offenlegung von Jahresabschlüssen 2022 bis 2. April 2024

Der Berufsstand hatte bereits Ende November 2023 gegenüber dem Bundesministerium der Justiz gefordert, auf die Einleitung von Ordnungsgeldverfahren bei verspäteter Veröffentlichung der Jahresabschlüsse 2022 mindestens bis Ende April 2024 zu verzichten. Diese Forderung wurde zudem in weiteren Gesprächen untermauert.

Die intensiven Bemühungen des Berufsstandes waren erfolgreich. Das Bundesamt für Justiz wird in Abstimmung mit dem Bundesministerium der Justiz gegen Unternehmen, deren gesetzliche Frist zur Offenlegung von Rechnungsunterlagen für das Geschäftsjahr mit dem Bilanzstichtag 31. Dezember 2022 am 31. Dezember 2023 endet, vor dem 2. April 2024 kein Ordnungsgeldverfahren nach § 335 HGB einleiten. Damit sollen angesichts der anhaltenden Nachwirkungen der Ausnahmesituation der COVID-19-Pandemie die Belange der Beteiligten angemessen berücksichtigt werden.

 

Button Kammermitteilungen
Vorwort des Präsidenten

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich hoffe, Sie sind gut in das Jahr 2024 gestartet. Lassen wir uns überraschen, was es für uns beruflich und persönlich bringen wird. Zumindest das Berufliche wollen wir kammerseitig antizipierend begleiten und rechtzeitig die...

2. Kammerversammlung 2024 am 21. Juni 2024 in Friedrichshafen

Die diesjährige Kammerversammlung findet am Freitag, dem 21. Juni 2024, in Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus, statt. Die Kammerversammlung beginnt um 10.00 Uhr. Nach der Mittagspause ist ab 15.00 Uhr ein Vortrag von Herrn Dr. Hans-Peter Kleebinder, unabhängiger...

10. Beitrag für das Kammergeschäftsjahr 2024

Aufgrund des Beschlusses der Kammerversammlung am 23. Juni 2023 in Heidenheim beträgt der Beitrag für das Kammergeschäftsjahr 2024 € 384,--. Die öffentliche Aufforderung zur Zahlung des Kammerbeitrages für das Kammergeschäftsjahr 2024 als Allgemeinverfügung erfolgte...

12. Homepage der Kammer: Zugangsdaten zum Mitgliederbereich

Die Kammer präsentiert sich und den steuerberatenden Beruf seit über 20 Jahren im Internet (https://stbk-stuttgart.de). Aufgrund der Responsive-Fähigkeit der Präsenz kann das umfassende Online-Informations- und Dienstleistungsangebot der Kammer, das fortlaufend...

13. Personalien

Die berufliche Selbstverwaltung des steuerberatenden Berufes lebt von dem ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder. Die sich ehrenamtlich Engagierenden tragen nicht nur zu einer funktionierenden Selbstverwaltung bei, sondern geben der Kammer und ihrer Tätigkeit ein...

14. Weitere Veranstaltungen

Deutscher Steuerberaterkongress 2024 in Berlin Montag, den 13. Mai 2024 Dienstag, den 14. Mai 2024 Berlin, Estrel Convention Center Detaillierte Informationen sind im Internet abrufbar.   Forum „Steuern & Recht im Gespräch“ in Stuttgart Montag, den 8. Juli...

20. Überarbeiteter GoBD-Praxisleitfaden für Unternehmen

Die Bundessteuerberaterkammer teilte mit, dass die Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e. V. (AWV e. V.) den GoBD-Praxisleitfaden für Unternehmen auf die Version 2.2 (Stand Dezember 2023) aktualisiert hat. Der GoBD-Praxisleitfaden soll Unternehmen sowie...

23. INQA-Check „Personalführung“

Die Bundessteuerberaterkammer teilte mit, dass die Offensive Mittelstand verschiedene Checks und Hilfestellungen zur Unterstützung von KMU anbietet. Aktuell ist einer der ältesten Praxisstandards, der INQA-Check „Personalführung“ (OM-Praxis A-2.1) aktualisiert und neu...

26. AzubiCardBW

Die AzubiCardBW öffnet Auszubildenden die Tür zu vielen Vergünstigungen und Angeboten von Betrieben und Einrichtungen. Auszubildende können mit der AzubiCardBW genauso unkompliziert ihren Status nachweisen wie Studierende mit ihrem Studierendenausweis und Rabatte und...

27. Girls‘ und Boys‘ Day am 25. April 2024

Der bundesweite Aktionstag zur Berufsorientierung für Jungen und Mädchen findet dieses Jahr am Donnerstag, dem 25. April 2024, statt. Die Jugendlichen können sich an diesem Tag auch über Berufe jenseits der häufig von Männern bzw. von Frauen gewählten Bereiche...

28. Vergütungssätze für Auszubildende

Die Steuerberaterkammer Stuttgart bezeichnet bestimmte monatliche Vergütungssätze für Auszubildende in dem Ausbildungsberuf „Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte“ als angemessen. Um den Ausbildungsberuf der/des Steuerfachangestellten auch hinsichtlich der...