Headerbild Stuttgart Panorama Nacht
Headerbild Esslingen
Headerbild Tuebingen
Headerbild Ueberlingen
Headerbild Schwaebisch Hall

Fachassistent / Fachassistentin

Digitalisierung und IT-Prozesse

Fortbildungsprüfung

Die Kammer führt zum Nachweis von Kenntnissen, Fertigkeiten und Erfahrungen, die durch berufliche Fortbildung erworben worden sind, Fortbildungsprüfungen nach den Vorschriften des Berufsbildungsgesetzes durch. In der Fortbildungsprüfung hat der Prüfungsteilnehmer die auf einen beruflichen Aufstieg abzielende Erweiterung der beruflichen Handlungsfähigkeit nachzuweisen.  In der Dreiecksbeziehung zwischen Steuerberaterkanzlei, Mandantenunternehmen und Finanzverwaltung verfügen Fachassistenten/Fachassistentinnen für Digitalisisierung und IT-Prozesse über den notwendigen Überblick, um Arbeitsabläufe in der Kanzleiorganisation sowie die damit verbundenen Datenflüsse und Schnittstellen für und mit dem Kanzleiinhaber zu überwachen und zu steuern, sie leisten jedoch keine Programmierarbeit und richten weder Systeme ein noch führen sie eine Endgerätekonfiguration durch. Für diese Prüfungen gelten die Prüfungsordnung und die Rechtsvorschrift für die Durchführung von Fortbildungsprüfungen zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Digitalsisierung und IT-Prozesse.

Die Fortbildungsprüfung erstreckt sich auf folgende Prüfungsgebiete:

1. Abgaben- und verfahrensrechtrliche Beurteilung digitaler Arbeitsprozesse
2. Automatisierung
3. Digitale Arbeitsabläufe in den Kanzleien
4. Digitale Arbeitsabläufe im Mandatsverhältnis
5. Zusammenarbeit mit Finanzbehörden und Dritten

Der schriftliche Teil der Prüfung besteht aus einer dreistündige Klausur.

Die vorstehend genannten Prüfungsgebiete sind im schriftlichen Teil der Prüfung wie folgt gewichtet:
1. Abgaben- und verfahrensrechtliche Beurteilung digitaler Arbeitsprozesse sowie Automatisierung, ca. 70 % der Bearbeitungsdauer
2. Digitale Arbeitsabläufe in den Kanzleien und im Mandatsverhältnis sowie Zusammenarbeit mit Finanzbehörden, ca. 30 % der Bearbeitungsdauer

Die Klausuren der Fachassistenten-Prüfung werden inhaltsgleich von allen diese Prüfung anbietenden Steuerberaterkammern im Bundesgebiet gestellt.

Die mündliche Prüfung, die je Prüfungsteilnehmer 45 Minuten nicht überschreiten soll, besteht aus einer Präsentation (Dauer nicht länger als 15 Minuten) und einem sich anschließenden Fachgespräch (Dauer nicht länger als 30 Minuten). In der mündlichen Prüfung sollen die Prüfungsteilnehmer nachweisen, dass sie in der Lage sind, angemessen und sachgerecht zu kommunizieren, Fachinhalte zu präsentieren und vertiefende oder erweiternde Fragestellungen zu beantworten.

Zur Vorbereitung auf die Fortbildungsprüfung zum Fachassistenten/zur Fachassistentin Digitalisierung und IT-Prozesse wird die Teilnahme an einem Seminar empfohlen.

Prüfungstermine

Die schriftliche Fachassistenten-Prüfung findet in der Regel im Frühjahr statt. Die schriftliche Prüfungen der nächsten Jahre wurden wie folgt terminiert (Änderungen jeweils vorbehalten):

Prüfungstermine 
Fortbildungsprüfung Frühjahr 202230. März 2022
Fortbildungsprüfung Frühjahr 202329. März 2023
Fortbildungsprüfung Frühjahr 202420. März 2024
Fortbildungsprüfung Frühjahr 202526. März 2025
Fortbildungsprüfung Frühjahr 202625. März 2026

 

Die mündliche Fachassistenten-Prüfung findet in der Regel Mitte/Ende Juni statt (Änderungen jeweils vorbehalten).

 

Nähere Informationen zur nächsten Fachassistenten-Fortbildungsprüfung:

Fortbildungsprüfung Frühjahr 2022 
Die Anmeldunterlagen für die Fortbildungsprüfung zum/zur Fachassistent/in Digitalsierung und IT-Prozesse stehen voraussichtlich ab Mitte Dezember 2021 zum Download bereit.
Button Steuerberater/in
Button Steuerfachangestellte/r
Button Fachassistent/in Lohn und Gehalt
Button Fachassistent/in Land und Forstwirtschaft
Button Fachassistent/in Rechnungswesen und Controlling
Button Fachassistent/in Digitalisierung It Prozesse
Button Steuerfachwirt/in
Button Stellenmarkt

Weitere Informationen und Filme

Mehr zu den Ausbildungsinhalten, dem täglich Ablauf in der Kanzlei sowie hilfreiche Tipps zur Bewerbung finden Sie sehr anschaulich auf den folgenden Seiten:

Jennifer Hof (ehemalige Gewinnerin der Castingshow Germany’s next Topmodel): Vom Laufsteg in die Kanzlei